Herkulesbad - Aqua Herculis

Ad Aquas Herculis Sacras – Heilige Wässer des Herkules
“Aqua Herculis” – der römische Name von Herkulesbad – leitet sich vom Gott Herkules ab, der der Legende nach in dem Thermalwasser badete. Die Innschrift „Ad Aquas Herculis Sacras” aus dem Jahr 153 n.C. ist Zeuge seiner langen Geschichte. Bereits zu Zeiten der Römer wurde Herkulesbad für sein heilendes Wasser hoch geschätzt. Sehen Sie die Innschrift mit eigenen Augen und viele andere historische Sehenswürdigkeiten im Museum Nicolae Cena.

Reich an Thermalquellen
Herkulesbad ist mit 16 Thermalquellen mit verschiedenen mineralischen Eigenschaften gesegnet. Schon lange vor wissenschaftlicher Bestätigung waren ihre heilenden Kräfte bekannt und wurden „Quelle für Verletzungen“, „Quelle für Erkältungen“, etc. genannt. Ihre wohltuende Wirkung wird immer noch bei vielen Leiden eingesetzt. Genießen Sie ein Bad im Thermalwasserpool und gönnen Sie sich eine entspannende Wellnessanwendung im Hotel Afrodita oder Hotel Diana.

Kaiserliches Herkulesbad - Geschätzt von Kaiserin Sissi
Rund um die Herkulesstatue bietet die historische Altstadt von Herkulesbad eine Reihe wunderschöner Gebäude wie den Kaiserpavillon oder den Bahnhof von 1878, einer der schönsten Bahnhöfe in ganz Rumänien. Die österreichische Kaiserin Elisabeth – besser bekannt als Sissi – reiste fünfmal nach Herkulesbad. Für sie war es „der schönste Kurort auf dem Kontinent“. 

Beeindruckende Landschaft und Natur
Herkulesbad bildet den Eingang zum wunderschönen Nationalpark „Domogled-Valea Cernei ”, der eine einzigartige Flora und Fauna bietet. Er ist berühmt für seine atemberaubenden Wanderwege durch die Berge. Gehen Sie auf Entdeckungsreise im Cerna-Tal mit seinen steilen Schluchten und Wasserfällen oder erkunden Sie andere erstaunliche natürliche Sehenswürdigkeiten unweit von Herkulesbad: das „Eiserne Tor“ ist ein beeindruckender Taldurchbruch der Donau an der rumänisch-serbischen Grenze.