Edipsos

Von den Römern geschätzt
Die Römerzeit war Edipsos Blütezeit, da die Stadt schon damals berühmt und geschätzt war für ihre heilenden Quellen. Sogar der griechische Philosoph Aristoteles erwähnt Edipsos in seinen Werken. Der römische General Sylla kam hierher, um seine Gicht zu heilen. Erleben Sie den außergewöhnlichen Charakter Edipsos und besuchen Sie die „Höhle des Sylla“, wo der General in den Quellen badete und die Aussicht auf das Mittelmeer genoss. 

Thermalquellen und das Mittelmeer
Die Natur hat Edipsos mit 75 Thermalwasserquellen gesegnet. Manche von ihnen liegen direkt an der Küste und fließen ins Meer. Dieses Phänomen erlaubt es, im Thermalwasser zu baden und direkt im Anschluss ins Meer zu springen. Das luxuriöse Spa & Wellness Hotel Thermae Sylla ist berühmt für sein Thermalwasser. Genießen Sie ein Bad in einem der Thermalwasserpools oder die große Auswahl an entspannenden Wellness- und wohltuenden Kuranwendungen. 

Reiche Geschichte
Erleben Sie die reiche Geschichte Edipsos und Umgebung. Sehenswert sind ein venezianischer Turm aus dem 13. Jahrhundert und der Turm zu Edipsos aus fränkischer Zeit. Das neoklassische Gebäude des Thermae Sylla Hotels selbst ist eine historische Sehenswürdigkeit. Persönlichkeiten wie Maria Callas oder Winston Churchill haben hier schon gewohnt. Nur eine kurze Autofahrt entfernt erreichen Sie die Kirche des heiligen Johannes von Euböa, eine bedeutende Kirche für orthodoxe Christen.

Die verborgenen Schönheiten Euböas
Edipsos befindet sich auf der Insel Euböa, der zweitgrößten Insel Griechenlands. Euböa wurde vom Massentourismus verschont und ist somit der ideale Ort zum Relaxen. Dichte Kiefernwälder, tiefe Schluchten, Berge, Sand- und Kiesstrände mit azurblauem Wasser: Euböa beeindruckt seine Besucher mit einer höchst vielseitigen Landschaft als Grundlage für einen nachhaltigen und entspannenden Wellness-Urlaub.