Budapest

Gut erhaltenes römisches Erbe
Im Jahr 89 n. Chr. gründeten die Römer das Militärlager Aquincum, wo der spätere Kaiser Hadrian als Prokonsul eingesetzt war. Tauchen Sie im „Aquincum-Museum und Ruinengarten“ in die Zeit der Römer ein und genießen Sie die vielen römischen Relikte wie zum Beispiel ein Amphitheater. Das Museum beherbergt monumentale Statuen, eindrucksvolle Mosaike sowie die am besten erhaltene Orgel aus der Antike und ist nicht weit entfernt von den Ruinen der römischen Thermalbäder.

Lebendige Spa-Tradition
Die ungarische Hauptstadt ist berühmt für seine Badekultur und bietet viele architektonisch außergewöhnliche Thermalbäder aus verschiedenen Epochen. Das Gellért-Bad ist ein wunderschönes Jugendstilbad aus dem frühen 20. Jahrhundert. Eins der größten Thermalbäder in Budapest ist das palastartige Széchenyi-Bad. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie Menschen im Thermalwasser Schach spielen sehen – das ist eins der liebsten Hobbies der Budapester.

Größtes Thermalbad Europas
Budapest ist nicht nur das größte Thermalbad Europas, sondern auch das einzige, das gleichzeitig Hauptstadt ist. Dank seiner 120 Thermalquellen wird Budapest auch „Stadt der Bäder“ genannt. Genießen Sie wohltuende Anwendungen im Danubius Health Spa Resort Margitsziget auf der Margaretheninsel mitten in der Donau. Das Aquaworld Resort bietet viele atemberaubende Wasserrutschen und gleichzeitig entspannende Wellnessbehandlungen.

Pulsierende Metropole
Das neu-gothische Parlamentsgebäude, Schloss Buda und die Stephansbasilika sind nur drei von Budapests Sehenswürdigkeiten von Weltruhm. Schlendern Sie am Donauufer entlang und überqueren Sie eine von Budapests neun Brücken. Genießen Sie dabei das einzigartige Panorama dieser pulsierenden Metropole.