News

Serbischer Kurort Vrnjačka Banja neues Mitglied der Roman Thermal Spas of Europe

Das europäische Netzwerk von Kur- und Wellness-Destinationen römischer Gründung begrüßt sein erstes serbisches Mitglied.

Bonn, 25. April 2018 | Der serbische Kurort Vrnjačka Banja ist neues Mitglied des europäischen Destinationsnetzwerks Roman Thermal Spas of Europe. Bei der feierlichen Unterzeichnung der Mitgliedsvereinbarung am vergangenen Montag hob der Bürgermeister von Vrnjačka Banja, Boban Djurovic, hervor, dass dies ein wichtiger Schritt für die Region in Richtung Europa sei. Ziel sei es, als Thermalbad in Europa bekannter zu werden und durch den Austausch im europäischen Netzwerk die Angebote vor Ort kontinuierlich und innovativ weiterzuentwickeln. 

Vrnjačka Banja ist Serbiens beliebtestes Reiseziel mit rund 810.000 Übernachtungen im vergangenen Jahr. Der Ort verfügt sowohl über einen medizinischen Kurbetrieb wie auch über eine moderne Wellnesseinrichtung und mehrere Spas in 3- und 4-Sterne Hotels. Ende des Jahres wird ein weiteres 4-Sterne Hotel, im kommenden Jahr das erste 5-Sterne-Plus Hotel Serbiens eröffnet. Vrnjačka Banja versteht sich als ganzheitliche Gesundheits- und Kurdestination. Neben den Kur- und Wellnessangeboten zeichnet sich der Ort durch eine intakte Natur mit einem großen Kurpark, Sport- und Unterhaltungsangeboten für alle Generationen sowie ein reichhaltiges Restaurant- und Kaffeehausangebot aus.  In der Region liegen das Goč-Gebirge mit Wintersportangeboten sowie mehrere malerische orthodoxe Klöster, die ihre Tore für Besucher öffnen.

Wie alle Mitgliedsdestinationen der Roman Thermal Spas hat Vrnjačka Banja eine Bädertradition von mehr als 2000 Jahren. Die Nutzung der Thermalquellen kann bis in die Römerzeit nachgewiesen werden. Heute gibt es in dem Ort vier aktive Thermalquellen, mit denen verschiedene Krankheitsbilder behandelt werden. Seine erste Hochphase erlebte der Ort in den 20er und 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Davon zeugen noch heute charmante Jugendstil-Villen und Hotels, von denen viele in den vergangenen Jahren aufwendig und detailgetreu restauriert wurden. Nun erlebt Vrnjačka Banja seine zweite Blütezeit mit mehreren modernen Hotelprojekten und einer jungen Generation engagierter Gastgeber und Kommunalpolitiker, die den Ort vom beliebtesten Reiseziel Serbiens zu einem europäischen Kurort ausbauen möchten. 

Reisehinweise Vrnjačka Banja 

Anreise: 

  • Flughafen Niš, ca. 100 km, Direktflüge u.a. aus Basel, Berlin, Dortmund, Düsseldorf-Weeze, Wien, verschiedene Hotels bieten Abholung am Flughafen an
  • Flughafen Belgrad, ca.  250 km, Anreise mit Bus oder Mietwagen

Hotelinformationen ab Mitte Mai auf www.roman-thermals-spas.eu und auf www.ivrnjackabanja.com.

Presse News